Markgräfliches Wappen nach 1465 Thomas Gehrlein

Das fränkische Haus Hohenzollern
 
Burggrafen von Nürnberg
Kurfürsten von Brandenburg
Markgrafen von Brandenburg-Ansbach und Markgrafen von Brandenburg-(Kulmbach)-Bayreuth

1. Auflage 2018
ISBN 978-3-9818119-3-3
14,5 x 21 cm
100 S., zahlr., vielfach farbige Abb.,
div. Stammfolgen

Börde-Verlag Theresia Platte
Am Feldrain 12, D-59457 Werl

Preis: 9,45 €
Erhältlich im Buchhandel
oder direkt beim Börde-Verlag

Schnellbestellungen:
Tel./Fax ++([0] 29 22) 8 15 35

Kurzbeschreibung

Über 850 Jahre herrschten die Hohenzollern in Brandenburg, Franken und Schwaben seit der ersten Erwähnung 1061 bis zum Ende der Monarchie im Jahr 1918. Die Stammlande des Geschlechtes liegen in der Schwäbischen Alb. Der Vorgängerbau der Burg Hohenzollern war der Stammsitz der Grafen von Zollern.

Die fränkischen Hohenzollern spalteten sich Ende des 12. Jahrhunderts von der schwäbischen Linie ab und bauten durch eine gechickte Erwerbungspolitik ihr Herrschaftsgebiet vom allem im Bereich des heutigen Mittel- und Oberfranken zielstrebig aus. Das neugeschaffene Königreich Bayern erhielt 1806 das Fürstentum Ansbach und 1810 das Fürstentum Bayreuth.

Das ansprechende und leicht lesbare Buch weist zahlreiche Personen- und Schlossbilder sowie eine umfangreiche Genealogie auf.

Wilhelmine von Brandenburg-Bayreuth
links: Wilhelmine 1709-1758, geb. Prinzessin von Preußen, Ehefrau von Friedrich Markgraf von Brandenburg-Bayreuth