Torsten Haarmann

Das Haus Waldeck und Pyrmont
Mehr als 900 Jahre Gesamtgeschichte mit Stammfolge

3. Auflage 2016
ISBN 978-3-981 4458-2-4
17 x 12 cm
54 S., zahlr. Abb., 1 Stammfolge

Börde-Verlag Theresia Platte
Am Feldrain 12, D-59457 Werl

Preis: 6,95 €
ab 1.3.2016: 7,45 €
Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Börde-Verlag

Schnellbestellungen:
Tel./Fax ++([0] 29 22) 8 15 35

Wappen des Hauses Waldeck-Pyrmont

Kurzbeschreibung

Es handelt sich hier um ein wissenschaftlich fundiertes und interessant geschriebenes kleines Buch, in dem alle Grafen und Fürsten dieses mit Hauptsitz in Bad Arolsen (Landkreis Waldeck-Frankenberg, Hessen) heute noch residierenden alten Adelshauses behandelt werden.

Das vergleichsweise kleine Land, bis zum Ende der Monarchie 1918 selbstständig, hatte es in allen Jahrhunderten schwer sich zu behaupten. Die Landesteile Waldeck und Pyrmont lagen weit auseinander. Mit einer Fläche von nur 1.121 Quadratkilometern und rund 55.000 Einwohnern um die Wende des 19./20. Jahrhunderts gehörte es zu den kleinsten deutschen Staaten.

Fürst Wittekind zu Waldeck und Pyrmont
Fürst Wittekind, derzeitiger Chef des Hauses Waldeck und Pyrmont

Durch Erbteilungen entstanden mehrere Seitenlinien, die zur Entwicklung des regierenden Hauses beigetragen haben. Der Autor konzentriert sich allerdings auf die Hauptlinie. Er beginnt mit Graf Widekind I. († 1137) von Schwalenberg als Stammvater, beschreibt alle jeweiligen Hauptpersonen des Hauses mit ihren Aktivitäten und der politischen Gesamtlage und endet mit dem heutigen Chef des Hauses, Fürst Wittekind zu Waldeck und Pyrmont (geb. 1936), der mit seiner Frau und seinen drei Söhnen das Schloss Bad Arolsen, das auch besichtigt werden kann, bewohnt.

Das fürstliche Schloss in Bad Pyrmont
Das fürstliche Schloss in Bad Pyrmont