Franz Haarmann

Das Haus Hannover Welfen – Herzöge von Braunschweig und Lüneburg

4. Auflage 2016
ISBN 978-3-981 1993-2-1
14,5 x 21 cm
40 S., zahlr. Abb.
1 Stammfolge

Börde-Verlag Theresia Platte
Am Feldrain 12, D-59457 Werl

Preis: 6,95 €
Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Börde-Verlag

Schnellbestellungen:
Tel./Fax ++([0] 29 22) 8 15 35

Wappen der preußischen Provinz Hannover

Kurzbeschreibung

Das uralte Herrscherhaus der Welfen, das mit dem Haus Hannover bis zum heutigen Tag fortbesteht, ist das älteste noch bestehende Fürstenhaus Europas. Es hat eine außerordentlich bewegte Geschichte zwischen annähernder Bedeutungslosigkeit und weltpolitischer Dimension.

Evangeliar Heinrichs des Löwen
Evangeliar Heinrichs des Löwen (Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Cod. Guelf. 105 Noviss. 2°, 19r

Ernst Aug. I.
Ernst August I. (1771-1851)
König von Hannover (1830-1851)

Zu seiner Geschichte gehören die machtpolitische Auseinandersetzung zwischen Welfen und Staufern im Mittelalter und die aktive Politikgestaltung hannoverscher Könige auf dem britischen Thron im 18. und beginnenden 19. Jahrhundert.

Der Autor schildert die Geschichte bis zum Ende des Königreichs Hannover im Jahre 1866 und wirft einen Blick auf die Familie nach dem Ende der monarchischen Zeit. Heutiger Chef des Hauses ist Prinz Ernst August V., der mit Prinzessin Caroline von Monaco verheiratet ist.

Die Stammfolge des Hauses Hannover bearbeitete der Werler Stadtarchivar Heinrich Deisting.